Brandschutzerziehung/ -aufklärung

 

Jedes Jahr verletzen sich Kinder, Erwachsene und Senioren durch den falschen Umgang mit Feuer und dessen Auswirkung, um dem entgegen zu wirken sind wir als Kreisfeuerwehrverband in der Brandschutzerziehung und -aufklärung tätig. So sind wir beispielsweise im Rahmen der Brandschutzerziehung im gesamten Landkreis Rostock unterwegs, um in Kindergärten und Schulen je nach Altersklasse folgende Themen zu schulen:

gutes Feuer / schlechtes Feuer

Verhalten im Brandfall

Absetzen eines Notrufes

warum gibt es Rauchmelder?

verschiedene Experimente

uvm.

Ziel der Brandschutzerziehung und -aufklärung ist nicht die Nachwuchsgewinnung, im Fokus steht es den verantwortungsbewussten Umgang mit Feuer zu schulen, ein Vertrauensverhältnis zur Feuerwehr aufzubauen um so die Folgen von Bränden zu minimieren oder gar eine Entstehung von Bränden zu verhindern.

In der Regel findet die Brandschutzerziehung während des Unterrichts (1-2 Unterrichtseinheiten je Gruppe/ Klasse) statt, aber auch individuelle Absprachen z.B. für Projekttage sind möglich.

 Anfragen und Terminabsprachen 
sind über die Geschäftsstelle möglich:

Telefon: 038293/13361
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!